Restaurant im alten Hafenspeicher

Der Speicher steht unter Denkmalschutz und wurde 15 Jahre bis zur Eröffnung des „Fischermann´s“ (1999) nicht mehr genutzt.

Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten an der Backsteinfassade und einem neuen Dach stimmte das äußere Bild wieder. Die Siloräume über dem Restaurant werden zurzeit noch nicht genutzt.

Der um 1944 erbaute Speicher V , in dessen 18 Kammern noch bis 1986 Getreide gelagert wurde, stand lange leer. Nach aufwendigem Umbau wurde das Fischermann`s 1999 eröffnet und verfügt heute einschließlich der Sommerterrasse über etwa 300 Plätze. Auch bei schlechtem Wetter sitzt man im lichtdurchfluteten Wintergarten hinter Glas mitten im Hafengeschehen. Auf der Terrasse skurrile metallene Kreationen eines russischen Künstlers, im Restaurant ein Mix zwischen Maritimem, Kunst und Szene. Blickfang sind die großformatigen Bilder eines irakischen Malers. 

Im Keller ist eine Cocktail- und Tanzbar, der Speicher lädt  außerdem zu Konzerten, Musiknächten, zum Tag des Offenen Denkmals, im Sommer zum Seglerball mit Life-Musik und Barbecue ein. Bei der allsommerlichen Stralsunder Sund-Regatta übernimmt „Fischermann`s“ das Catering für die Segler. Überhaupt ist die Lokalität bei Seglern eine beliebte Adresse, auch bei Hochzeitspaaren, die hier interessante kulinarische Offerten und ideale Räumlichkeiten für ihr Fest finden.